Die häufigsten Fragen

Eine Übersicht der häufigsten Fragen rund um das Thema Führerschein haben wir Dir hier zusammengestellt und bereits möglichst informativ beantwortet. Die Führerscheinausbildung ist aber immer auch von vielen persönlichen Faktoren abhängig. Deshalb würden wir uns freuen, Dich zum Beratungsgespräch in unserer Fahrschule begrüßen zu dürfen, um all Deine Fragen unter vier Augen zu beantworten und Dir unser Ausbildungskonzept ausführlich vorzustellen.

Aktivität statt Langeweile! Anstatt Bögen zu pauken, lernen wir auf viele unterschiedliche Arten – und vor allem mit ganz viel Spaß. Weil alle wichtigen Sinne angesprochen werden, bleibt der Stoff besonders schnell hängen. Das Gelernte kannst Du dann sofort bei den Übungsfahrten anwenden – so vertieft es sich noch einmal. Die enge Verbindung von Theorie und Praxis ist ein wichtiger Teil von „FUN LEARN“. Dadurch lernst Du intensiver und brauchst viel weniger Zeit. 

Bevor es auf die Straße geht, erlernst du alle relevanten Grundlagen an unserem Fahrsimulator. Anfahren, Schalten, wie führe ich einen Überholvorgang durch und vieles mehr. Damit bist du dann im echten Auto schon ganz gut gewappnet und du benötigst weniger Übungsfahrten.

Bei der Auswahl DEINER Fahrschule solltest du den Preis natürlich nicht aus den Augen verlieren. Trotzdem gilt es auch, darauf zu achten, welche Gesamtleistung hinter dem Preis steht. Frage dich zuerst: "Was ist MIR wichtig?". Fühlst Du Dich wohl, wenn du in die Fahrschule kommst? Wie geht das Team mit dir um, wenn du zum ersten Mal rein kommst? Sind eventuell andere Fahrschüler da - wie wirken sie auf dich? Fröhlich. Entspannt. Gelangweilt. Wie verläuft die Beratung? Wird auf Dich eingegangen? Wirst Du gefragt, was DIR wichtig ist? Oder wird einfach der übliche 08/15-Text runtergeleiert und am Ende die Preise hingelegt? Besteht das Angebot aus reinen Standards oder hat sich das Team Gedanken darüber gemacht, was eine optimale Ausbildung heute außerdem benötigt? Was erhältst du alles on Top?

12 Sonderfahrten sind gesetzlich vorgeschrieben. Wie viele Übungsstunden Du benötigst, hängt davon ab, wie schnell Du Dich im laufenden Verkehr einfügst und sicher fühlst.

Der Theorieunterricht ist in 14 Einheiten unterteilt. Diese sind Pflicht.

Der Gesetzgeber erlaubt die theoretische Prüfung drei Monate vor Deinem 18. Geburtstag, die praktische Prüfung einen Monat vorher. Für das begleitete Fahren gilt dasselbe entsprechend vor Deinem 17. Geburtstag.

Die Kosten für den Führerschein setzen sich zusammen aus der Grundgebühr (GG), den Übungsfahrten (ÜF) und den Sonderfahrten (SF). GG und SF sind Festpreise. Die Variable besteht in den Übungsfahrten. Es ist halt so: während Max etwas mehr Zeit braucht, um die nötige Sicherheit zu bekommen, ist Lena überdurchschnittlich schnell bereit für die Prüfung und benötigt entsprechend weniger Stunden. Hinzu kommt noch die Gebühr für die Vorstellung zu den beiden Prüfungen (VT und VP). Zusätzlich fallen (fahrschulunabhängig) dann noch die TÜV-Gebühren für die Theoretische und die Praktische Prüfung an.

Diese Frage lässt sich nicht so leicht beantworten.
Hypnose ist ein wunderschöner Zustand der Entspannung, den jeder etwas anders erlebt.
Die einen fühlen sich leicht und schwebend, andere fühlen eine angenehme Schwere und Wärme, wieder andere haben das Gefühl man hätte Sie in Watte eingepackt.

Der Mensch handelt nur ca. zu 10% aus freiem Willen, der Rest sind antrainierte oder anerzogene Programme die im Unterbewusstsein gespeichert sind und dort ablaufen.
Das Unterbewusstsein steuert sämtliche Körperfunktionen, Atmung, Herzschlag, Blutdruck, usw. Wenn das nicht so wäre, dürften wir niemals einschlafen, da wir sonst nicht atmen würden.
In Hypnose wird direkt mit dem Unterbewusstsein komuniziert, falsche Programme werden gelöscht und neue eingegeben, ähnlich wie bei einem Computer.

 

In den Fahrstunden ist alles toll, aber der Gedanke an die Prüfung bereitet dir Sorgen.

Prüfungsvorbereitung durch Hypnose! 

Autofahren will fast jeder, der Weg dahin ist über die Jahre allerdings nicht einfacher geworden. Hohes Verkehrsaufkommen, Unfallgefahr und der Druck in der Prüfung zu versagen, schürt Ängste, die ein entspanntes Fahren in der Ausbildung oder Prüfung manchmal fast unmöglich machen.

Hier können wir in den meisten Fällen mit Heilhypnose Abhilfe schaffen. Die Heilhypnose hat nichts gemeinsam mit der Showhypnose. Die Therapie verläuft kontrolliert und der freie Wille des Patienten bleibt jederzeit erhalten. Die Behandlung zielt darauf ab, sich jederzeit selbst in eine entspannte Atmosphäre zu begeben, um so das Erlernte gezielt abrufen zu können.

Gib deiner Angst vor der Angst keine Chance!! Heilhypnose kann helfen!!! Ansprechpartner: Javier Campos. Einfach unverbindlich Kontakt mit uns aufnehmen unter Tel. 0711 5285 9237 oder hypnose@fahrschule-campos.de 

Nein, Sie werden immer wieder aus der Trance erwachen.
Die Trance ist ja ein natürlicher Zustand und keine Magie. Selbst wenn der Hypnotiseur während der Hypnose einen Herzinfarkt bekommen sollte und Sie nicht mehr wecken kann, wird die Trance in den natürlichen Schlaf übergehen und Sie erwachen dann ganz normal wenn Sie ausgeschlafen haben

Du hast eine Frage

Dann kontaktiere uns:

Tel. 0711 5285 9237

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.